Festakt 100 Jahre Volkssternwarte Einhundert Jahre. So lange gibt es die Regensburger Volkssternwarte mittlerweile. Damit ist sie die älteste Sternwarte Süddeutschlands. Und weil das so ein besonderes Ereignis ist, ließen es sich die Mitglieder der Sternwarte nicht nehmen, diesen Moment gebührend zu feiern. Sie luden daher am 31. Januar 2020 in den Regensburger Brücksaal im Salzstadel. Dort kamen fast zweihundert Leute zusammen, um die Volkssternwarte hochleben zu lassen. Nach einleitenden Worten des ersten Vorsitzenden Rupert Heider gaben zunächst die Grußwortredner ihre Eindrücke zur Astronomie, zur Sternwarte und zur Bedeutung der Volksbildung wider. Nacheinander sprachen hierbei zunächst der Präsident der Regierung der Oberpfalz Dr. Axel Bartelt, die Regensburger Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Landrätin Tanja Schweiger. Unterbrochen durch eine Einlage der Regensburger Domspatzen schlossen sich danach noch stellvertretend für die Universität Prof. Ursula Regener und für die OTH deren Präsident Prof. Wolfgang Baier an. Auf eine weitere musikalische Einlage folgend, bei der die Domspatzen mit „Weißt du wie viel Sternlein stehen“ auch ein astronomisch wie musikalisches Highlight boten, ging es weiter mit dem Festvortrag, gehalten vom Leiter der staatlichen Bibliothek, Dr. Bernhard Lübbers. Mit Vulkaniergruß eröffnete er und reiste mit dem gespannten Publikum durch 30.000 Jahre Astronomiegeschichte in Bayern und Regensburg und kam schließlich am 12. Januar 1920 beim Beginn der Volkssternwarte Regensburg an. Die Rede verarbeitete er auch in einer Schrift, welche nach dem Festakt der Öffentlichkeit präsentiert und gemeinsam mit der Festschrift verteilt wurde. Im Anschluss an die Rede kam es schließlich zur Weltpremiere des neu produzierten Imagefilms der Sternwarte. In 15 Minuten wurde einmal das gesamte Programm der Sternwarte vorgestellt und für alle ersichtlich. Allerdings sollten knapp drei Stunden Festakt auch ihren Tribut zollen, so dass alle Beteiligten sehr froh waren, sich nach den abschließenden Worten des ersten Vorsitzenden am Catering zu schaffen zu machen und bei angeregten Gesprächen den Abend ausklingen zu lassen. Die Sternwarte Regensburg lud auf dem Bürgerfest 2019 unter dem Motto „Regensburg in Europa“ auf dem neuen Standort am Alten Kornmarkt ein, nach den Sternen zugreifen. Vom 28.06. bis 30.06.2019 bot das Team phantastische Einblicke in die Teleskope musste dabei drei Tage lang tropische Temperaturen überstehen. Der Zuspruch der Besucher war sehr gut, obwohl auch sie mit der Hitze zu kämpfen hatten. Das Wochenende war wieder eine große Herausforderung, aber auch ein tolles Erlebnis. Auf dem Alten Kornmarkt war in diesem Jahr das Thema: „Alles rund um Ehrenamt und Inklusion“. Neben vielen Mitmachstationen zum eigenen Erleben, wie sich das Leben mit Behinderung anfühlt, bot die Stadt ein buntes Programm gerade auch für Kinder und Jugendliche. Unser Team hat sich schnell mit dem neuen Standort angefreundet und drei Tage lang schweißgebadet wieder ein tolles Engagement gezeigt. Es wurden ca. 3.000 Flyer verteilt und das Bürgerfest wurde entsprechend als Informationsbörse genutzt. Teamwork stand im Vordergrund. Das Highlight für die Besucher waren natürlich unsere Teleskope. Aufgrund des gigantischen Sommerwetters konnten wir tagsüber Sonnenbeobachtung und abends Beobachtung des Jupiters anbieten. Auch der Kulturreferent und Chef des Bürgerfests hat uns wieder besucht. Die Teammitglieder boten wieder in allen Funktionen eine tolle Performance, ob als Auf- und Abbauer, Transporteur, Verkäufer, Fernrohrbetreiber oder Besucherbetreuer und Auskunftsperson. Zu erwähnen ist noch, dass uns der Wirt vom Caffe Rinaldi, ein Freund der Astronomie, ins Herz geschlossen hat, er will sogar dem Verein beitreten. Eine nette Geste war auch, dass die Trambahnfreunde für das Team am letzten Abend drei Freifahrten organisiert haben, die letzte Gondel war nur für uns reserviert. Außerdem haben sie uns eine Kooperation mit ihrem Verein vorgeschlagen. Wir werden in nächster Zeit entsprechende Gespräche führen. Vielen herzlichen Dank an alle Helfer! Sie haben unermüdlich einen großartigen Auftritt geboten und die Sternwarte in ihrem besten Lichte gezeigt! Die Sternwarte Regensburg nahm 2018 wieder an der Veranstaltung „Tag des offenen Denkmals“ teil Am 09.September 2018 fand in Regensburg der „Tag des offenen Denkmals“ statt, und unsere Bildungseinrichtung beteiligte such unter dem Motto „Wissen verbindet – Verbindungen ins Weltall“ Es war ein schöner Nachmittag mit tollen Rahmenbedingungen. Das Wetter hat, bis auf einige kurze Abschnitte mit leichter Bewölkung, gepasst. Das Team hat wieder einmal gezeigt, was in ihm steckt und den gewohnt guten Service geboten. Die Zusammenarbeit war vorbildlich und auch die Newcomer haben allesamt gleich Verantwortung übernommen. Wir konnten viele neue Besucher begrüßen, es sind ca. 180 insgesamt da gewesen, die an diesem Tag sehr zufrieden waren. Ein Highlight war wieder einmal der Keplerauftritt von Martin Nafz, aber auch spannend war die Arbeit mit den Gebärdendolmetscherinnen, die von der Stadt engagiert wurden. Es war dann auch eine Gruppe mit Hörbeeinträchtigung zu Gast, die das Angebot dankbar annahm. Der Tag hat allen Spaß gemacht, und es konnten dabei einige neue Erfahrungen gesammelt werden. Volles Haus auf der Sternwarte Regensburg bei der Mondfinsternis im Juli 2018 Am 27.Juli 2018 hat unser Team den Ansturm von rekordverdächtigen 700 Besuchern, die über Stunden durchgeschleust wurden, mit Bravour bewältigt. Die Mofi im Sommer war eine große Herausforderung, aber auch ein tolles Erlebnis. In der ersten halben Stunde nach dem Eintritt des Mondes in den Kernschatten der Erde ist gegen 20:30 Uhr eine leichte Wolkenfront durgezogen. Danach hatten wir bis gegen Mitternacht eine tolle Sicht auf das besondere Ereignis. Dabei durften wir auch Presse, Funk und Fernsehen begrüßen. Alle beteiligten Mitglieder sind wieder einmal über sich hinaus gewachsen, und die Organisation hat wie am Schnürchen geklappt. Vor allem mussten die Besucherströme geleitet werden, ohne dass Unmut und Panik entstanden sind. Wie die Plattform, waren zeitweise auch alle Räume voll, und dennoch standen die Leute bis zur Straße an, um rein zu kommen. Um Mitternacht war dem gesamten Team die Anstrengung ins Gesicht geschrieben, aber alle waren glücklich und zufrieden, einen solchen außergewöhnlichen Abend miterlebt zu haben. Das Team der Sternwarte Regensburg hatte beim bunten Regensburger Kinderbürgerfest 2018 alle Hände voll zu tun Am 01. Juli 2018 wurden bei fantastischem Wetter 40.000 Besucher im Stadtpark gezählt. Es haben 40 Vereine teilgenommen, und die Sternwarte war mittendrin statt nur dabei. Das Kaiserwetter mit herrlichem Sonnenschein lockte unglaublich viele Kinder mit ihren Eltern zum KiBü. Das Angebot war sehr bunt und facettenreich, es wurde eine ganze Menge für die Kleinen geboten. Auch unserem Team vor Ort ist es gelungen, die Kinder und Eltern zu begeistern und die Sternwarte im besten Licht zu repräsentieren. Die Stimmung war hervorragend und unser Stand war den ganzen Tag über sehr gut besucht. Unser Team hatte eine Menge zu tun. Ein Besuchermagnet waren unsere Teleskope. Auch unser Astronomiequiz für Kinder, bei dem es schöne Preise zu gewinnen gab, war ein Renner. Bei der Preisverleihung am späten Nachmittag war unser Stand umringt von den Quizteilnehmern, die in gespannter Erwartung die Bekanntgabe der Sieger verfolgten. Der Dank gilt allen Helfern und Unterstützern für den unermüdlichen Einsatz an diesem Tag. Die Neumitglieder haben sich nahtlos eingefügt und waren eine große Unterstützung. Ein großes Lob an alle Beteiligten von der Vorbereitung bis zur Umsetzung des Tages. Wir freuen uns schon auf das KiBü 2020. Nach oben
Verein der Freunde der Sternwarte Regensburg e.V.
© Sternwarte Regensburg	Datenschutzerklärung
Festakt 100 Jahre Volkssternwarte Einhundert Jahre. So lange gibt es die Regensburger Volkssternwarte mittlerweile. Damit ist sie die älteste Sternwarte Süddeutschlands. Und weil das so ein besonderes Ereignis ist, ließen es sich die Mitglieder der Sternwarte nicht nehmen, diesen Moment gebührend zu feiern. Sie luden daher am 31. Januar 2020 in den Regensburger Brücksaal im Salzstadel. Dort kamen fast zweihundert Leute zusammen, um die Volkssternwarte hochleben zu lassen. Nach einleitenden Worten des ersten Vorsitzenden Rupert Heider gaben zunächst die Grußwortredner ihre Eindrücke zur Astronomie, zur Sternwarte und zur Bedeutung der Volksbildung wider. Nacheinander sprachen hierbei zunächst der Präsident der Regierung der Oberpfalz Dr. Axel Bartelt, die Regensburger Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Landrätin Tanja Schweiger. Unterbrochen durch eine Einlage der Regensburger Domspatzen schlossen sich danach noch stellvertretend für die Universität Prof. Ursula Regener und für die OTH deren Präsident Prof. Wolfgang Baier an. Auf eine weitere musikalische Einlage folgend, bei der die Domspatzen mit „Weißt du wie viel Sternlein stehen“ auch ein astronomisch wie musikalisches Highlight boten, ging es weiter mit dem Festvortrag, gehalten vom Leiter der staatlichen Bibliothek, Dr. Bernhard Lübbers. Mit Vulkaniergruß eröffnete er und reiste mit dem gespannten Publikum durch 30.000 Jahre Astronomiegeschichte in Bayern und Regensburg und kam schließlich am 12. Januar 1920 beim Beginn der Volkssternwarte Regensburg an. Die Rede verarbeitete er auch in einer Schrift, welche nach dem Festakt der Öffentlichkeit präsentiert und gemeinsam mit der Festschrift verteilt wurde. Im Anschluss an die Rede kam es schließlich zur Weltpremiere des neu produzierten Imagefilms der Sternwarte. In 15 Minuten wurde einmal das gesamte Programm der Sternwarte vorgestellt und für alle ersichtlich. Allerdings sollten knapp drei Stunden Festakt auch ihren Tribut zollen, so dass alle Beteiligten sehr froh waren, sich nach den abschließenden Worten des ersten Vorsitzenden am Catering zu schaffen zu machen und bei angeregten Gesprächen den Abend ausklingen zu lassen. Die Sternwarte Regensburg lud auf dem Bürgerfest 2019 unter dem Motto „Regensburg in Europa“ auf dem neuen Standort am Alten Kornmarkt ein, nach den Sternen zugreifen. Vom 28.06. bis 30.06.2019 bot das Team phantastische Einblicke in die Teleskope musste dabei drei Tage lang tropische Temperaturen überstehen. Der Zuspruch der Besucher war sehr gut, obwohl auch sie mit der Hitze zu kämpfen hatten. Das Wochenende war wieder eine große Herausforderung, aber auch ein tolles Erlebnis. Auf dem Alten Kornmarkt war in diesem Jahr das Thema: „Alles rund um Ehrenamt und Inklusion“. Neben vielen Mitmachstationen zum eigenen Erleben, wie sich das Leben mit Behinderung anfühlt, bot die Stadt ein buntes Programm gerade auch für Kinder und Jugendliche. Unser Team hat sich schnell mit dem neuen Standort angefreundet und drei Tage lang schweißgebadet wieder ein tolles Engagement gezeigt. Es wurden ca. 3.000 Flyer verteilt und das Bürgerfest wurde entsprechend als Informationsbörse genutzt. Teamwork stand im Vordergrund. Das Highlight für die Besucher waren natürlich unsere Teleskope. Aufgrund des gigantischen Sommerwetters konnten wir tagsüber Sonnenbeobachtung und abends Beobachtung des Jupiters anbieten. Auch der Kulturreferent und Chef des Bürgerfests hat uns wieder besucht. Die Teammitglieder boten wieder in allen Funktionen eine tolle Performance, ob als Auf- und Abbauer, Transporteur, Verkäufer, Fernrohrbetreiber oder Besucherbetreuer und Auskunftsperson. Zu erwähnen ist noch, dass uns der Wirt vom Caffe Rinaldi, ein Freund der Astronomie, ins Herz geschlossen hat, er will sogar dem Verein beitreten. Eine nette Geste war auch, dass die Trambahnfreunde für das Team am letzten Abend drei Freifahrten organisiert haben, die letzte Gondel war nur für uns reserviert. Außerdem haben sie uns eine Kooperation mit ihrem Verein vorgeschlagen. Wir werden in nächster Zeit entsprechende Gespräche führen. Vielen herzlichen Dank an alle Helfer! Sie haben unermüdlich einen großartigen Auftritt geboten und die Sternwarte in ihrem besten Lichte gezeigt! Die Sternwarte Regensburg nahm 2018 wieder an der Veranstaltung „Tag des offenen Denkmals“ teil Am 09.September 2018 fand in Regensburg der „Tag des offenen Denkmals“ statt, und unsere Bildungseinrichtung beteiligte such unter dem Motto „Wissen verbindet – Verbindungen ins Weltall“ Es war ein schöner Nachmittag mit tollen Rahmenbedingungen. Das Wetter hat, bis auf einige kurze Abschnitte mit leichter Bewölkung, gepasst. Das Team hat wieder einmal gezeigt, was in ihm steckt und den gewohnt guten Service geboten. Die Zusammenarbeit war vorbildlich und auch die Newcomer haben allesamt gleich Verantwortung übernommen. Wir konnten viele neue Besucher begrüßen, es sind ca. 180 insgesamt da gewesen, die an diesem Tag sehr zufrieden waren. Ein Highlight war wieder einmal der Keplerauftritt von Martin Nafz, aber auch spannend war die Arbeit mit den Gebärdendolmetscherinnen, die von der Stadt engagiert wurden. Es war dann auch eine Gruppe mit Hörbeeinträchtigung zu Gast, die das Angebot dankbar annahm. Der Tag hat allen Spaß gemacht, und es konnten dabei einige neue Erfahrungen gesammelt werden. Volles Haus auf der Sternwarte Regensburg bei der Mondfinsternis im Juli 2018 Am 27.Juli 2018 hat unser Team den Ansturm von rekordverdächtigen 700 Besuchern, die über Stunden durchgeschleust wurden, mit Bravour bewältigt. Die Mofi im Sommer war eine große Herausforderung, aber auch ein tolles Erlebnis. In der ersten halben Stunde nach dem Eintritt des Mondes in den Kernschatten der Erde ist gegen 20:30 Uhr eine leichte Wolkenfront durgezogen. Danach hatten wir bis gegen Mitternacht eine tolle Sicht auf das besondere Ereignis. Dabei durften wir auch Presse, Funk und Fernsehen begrüßen. Alle beteiligten Mitglieder sind wieder einmal über sich hinaus gewachsen, und die Organisation hat wie am Schnürchen geklappt. Vor allem mussten die Besucherströme geleitet werden, ohne dass Unmut und Panik entstanden sind. Wie die Plattform, waren zeitweise auch alle Räume voll, und dennoch standen die Leute bis zur Straße an, um rein zu kommen. Um Mitternacht war dem gesamten Team die Anstrengung ins Gesicht geschrieben, aber alle waren glücklich und zufrieden, einen solchen außergewöhnlichen Abend miterlebt zu haben. Das Team der Sternwarte Regensburg hatte beim bunten Regensburger Kinderbürgerfest 2018 alle Hände voll zu tun Am 01. Juli 2018 wurden bei fantastischem Wetter 40.000 Besucher im Stadtpark gezählt. Es haben 40 Vereine teilgenommen, und die Sternwarte war mittendrin statt nur dabei. Das Kaiserwetter mit herrlichem Sonnenschein lockte unglaublich viele Kinder mit ihren Eltern zum KiBü. Das Angebot war sehr bunt und facettenreich, es wurde eine ganze Menge für die Kleinen geboten. Auch unserem Team vor Ort ist es gelungen, die Kinder und Eltern zu begeistern und die Sternwarte im besten Licht zu repräsentieren. Die Stimmung war hervorragend und unser Stand war den ganzen Tag über sehr gut besucht. Unser Team hatte eine Menge zu tun. Ein Besuchermagnet waren unsere Teleskope. Auch unser Astronomiequiz für Kinder, bei dem es schöne Preise zu gewinnen gab, war ein Renner. Bei der Preisverleihung am späten Nachmittag war unser Stand umringt von den Quizteilnehmern, die in gespannter Erwartung die Bekanntgabe der Sieger verfolgten. Der Dank gilt allen Helfern und Unterstützern für den unermüdlichen Einsatz an diesem Tag. Die Neumitglieder haben sich nahtlos eingefügt und waren eine große Unterstützung. Ein großes Lob an alle Beteiligten von der Vorbereitung bis zur Umsetzung des Tages. Wir freuen uns schon auf das KiBü 2020. Nach oben
Verein der Freunde der Sternwarte Regensburg e.V.
© Sternwarte Regensburg	Datenschutzerklärung